Unser Erlöser heilt unsere unsterblichen Seelen

8. June 2024

Heilung des Blindgeborenen

Wir alle sind krank und brauchen den Arzt. Irdische Ärzte behandeln den Körper, aber der himmlische Arzt heilt unsere unsterbliche Seele. Wir können nicht ohne irdische Ärzte auskommen, aber ohne den himmlischen Arzt wird das Leben zum Alptraum.

Es ist schwierig, zu Gott zu kommen, es ist schwierig, unsere kranke Seele zu behandeln, weil die Krankheit in uns sehr vernachlässigt wird. Der Mensch wird in Sünde geboren, und die Welt lehrt ihn, in Sünde zu leben. Sie sagt, dass das normal ist, dass jeder so leben sollte. Und es ist schrecklich, wenn ein Mensch die Sünden nicht sieht, nicht sieht, wo die Wahrheit ist, wo die Lüge, wo Licht ist, wo Dunkelheit, er lebt wie alle anderen - ohne nachzudenken. Er lebt gemäß seiner Triebe, oder besser gesagt: Er existiert.

Deshalb ist es für uns alle sehr wichtig, dass unsere Seele leidet. Wenn sie aufhört zu leiden, wenn sie sich im Zustand "mir ist alles egal" befindet, das heißt, wenn die Seele tot ist, schmerzt es sie nicht mehr, sich im Zustand der Sünde zu befinden, sie rechtfertigt sich. Es ist sehr wichtig für uns, dass die Seele schmerzt, und wir in die Kirche gehen. Und je näher wir Gott kommen, desto stärker wird dieser Schmerz sein.

Viele Menschen sagen: "Oh, ich habe angefangen, in die Kirche zu gehen, und es wurde schlimmer". Der Mensch wird nie schlechter, weil er in die Kirche geht, betet, beichtet und die Kommunion empfängt. Er hat einfach angefangen, wegen seiner Sünden zu leiden. Bevor er diese Sünden nicht gesehen hat, hatte er sich an sie gewöhnt. Deshalb sollten wir keine Angst haben. Erst wenn unsere Seele schmerzt, dann kriechen wir notfalls in die Kirche. Aber wenn es uns gut geht, dann gehen wir vielleicht oder wir lassen es bleiben. Wir sind halt ziemlich faul.

Aber unser Leben ist sehr kurz und auf einige Jahrzehnte begrenzt. Nicht hunderte Jahre, sondern Dutzende. Und diese Jahre rennen, rennen, rennen, und irgendwann kommt das Ende des irdischen Lebens. Doch der Mensch hat das ewige Leben noch nicht gekostet. Deshalb sind die Worte von Simeon, dem neuen Theologen, so schrecklich: Wenn ein Mensch Gott in diesem Leben nicht begegnet ist, wird er Ihm niemals begegnen. Niemals. In Ewigkeit. Das heißt, die Seele wird in ihrer Selbstsucht, in ihren Sünden verschlossen sein, wird sich in einer Leere befinden. Deshalb ist es für uns alle sehr wichtig, darauf zu achten, was in uns vorgeht, in unserem Herzen, in unserem Geist.

Und natürlich sollten wir auf unsere körperliche Gesundheit achten, denn wenn wir nicht auf unsere Gesundheit achten, schaffen wir Probleme für uns und andere. Deshalb ist es besser, nicht krank zu werden. Wenn du aber schon krank bist, nimm es als Medizin für deine Seele. Krankheit macht einen Menschen oft demütig. Natürlich gibt es Menschen, die sich in der Krankheit nicht demütigen, sondern im Gegenteil verbittert werden, auch das ist ein schrecklicher Moment ...

Also, meine Lieben, lasst uns hoffen, dass der Heilige Geist uns hilft, vorwärtszugehen und nicht in unbekannte Fernen zu schweifen, wo es nichts Lebendiges gibt außer meinem "Ich", meiner Sünde.

Dazu helfe uns der Herr, und Er bewahre uns auf “Viele Jahre”.

Aufrufe: 104
Ratings: 0/5
Votes: 0
Mehr zum thema
Artikel zum Thema
Comment